Elektrotherapie

Ultrasschall

Ultraschalltherapie (US)

Schlagwörter: Ultraschalltherapie, US, Ultraschall

Die Ultraschalltherapie fördert schnelleres Abheilen von Vernarbungen, erwärmt das betroffene Gebiet und sorgt für Mehrdurchblutung sowie Stoffwechselförderung auch im tiefen Gewebe. Sie ist sehr gut geeignet als Ergänzungsbehandlung zu Krankengymnastik, Manueller Therapie und klassischen Massagen.

Art der Leistung: Rezeptleistung (Kasse & Privat)

Pronto Guard

 

ProntoGuard® ProntoGuard-Schmerztherapiesystem

prontomed1

ist ein kompaktes, ergonomisches, batteriebetriebenes Medizinprodukt zu Schmerztherapie. Es ist konzipiert für den mobilen Einsatz und wird zur Behandlung von Schmerzen besonders am Bewegungsapparat eingesetzt.logo_neu

Die hochwirksamen Frequenzen sichern eine schnelle und nachhaltige Schmerzlinderung durch Stimulation der drucksensiblen Punkte.

Es liegen Ergebnisse von über 30.000 Patienten vor: eine Schmerzlinderung bzw. Heilung ist bei 75 % aller Fälle nachgewiesen.

 OFFIZIELLER FÖRDERER von Pronto Guard

prontoguard

Insbesondere bei der Behandlung von Sportlern zeigt das mobile Stimulations-System ProntoGuard® seine Stärken. Immer mehr Sportmediziner in Deutschland setzen ProntoGuard® ein.
Große Erfolge erzielen Sportärzte und Physiotherapeuten bei der Behandlung akuter und chronischer Überlastungssyndrome wie z.B.

» Patellaspitzen-Syndrom
» Achillessehnentendinitis
» Plantarfasciitis
» Shint-Splint-Syndrom
» Epicondylitis ulnaris/radialis

Besonders hervorzuheben sind die hervoragenden Ergebnisse bei akuten Beschwerden vor allem im Bereich der Sehnenansätze von Becken und unterer Extremität.

Keine Nebenwirkungen

Der Einsatz des ProntoGuard®-Systems ist völlig frei von Nebenwirkungen. Auch bei chronischen Beschwerden ist eine langfristige Anwendung ohne Einschränkung und ohne Risiken möglich.

 

ProntoGuard® ist auch in Ergänzung und Kombination mit anderen Formen der Schmerztherapie hervorragend einsetzbar.

Ein weiterer Vorteil des ProntoGuard® kommt im Hochleistungssport zum Tragen. Hier ist der Einsatz des Systems besonders hilfreich, da durch die Antidopingregularien die therapeutischen Möglichkeiten limitiert sind.
So lautet das Urteil von Dr. Carsten Radas, Arzt der Deutschen Leichtathleten und Chefarzt am St. Josef Stift in Sendenhorst: "ProntoGuard® bietet eine sehr gute Erweiterungsmöglichkeit, die auch kurzfristig zum Erfolg in Form von Schmerzlinderung und sogar -beseitigung führt. Postiv ist vor allem der mobile Einsatz des kleinen Gerätes, das in jeden Koffer passt. Abschließend kann ich daher sagen, dass ProntoGuard® in meinem Behandlungsrepertoire von Hochleistungssportlern ab sofort seinen festen Platz findet."

NF

Reizstrom


Der Begriff Reizstrom umfasst eine Reihe von Therapieformen, bei denen Gleichstrom oder niederfrequente Wechselströme zur Muskelstimulation eingesetzt werden.

Reizströme wurden bereits um 1900 vom Physikochemiker Walther Nernst und Mitarbeitern wissenschaftlich untersucht. Reizstromgeräte waren zu Beginn des 20. Jahrhunderts sehr populär und wurden zur Therapie aller möglichen Wehleiden beworben, z. B. sogar gegen Bettnässen.

Heute beschränkt sich der therapeutische 
Nutzen auf nur noch wenige anerkannte Gebiete. Meist dient ihr Einsatz der Schmerzlinderung, der Behandlung von Neuralgien, Durchblutungsstörungen oder orthopädischen Erkrankungen (Ischialgien, Sehnenscheidenentzündungen, 
Arthrosen etc.).

Die wohl bekannteste Spezialform der Reizstromtherapie ist der Herzschrittmacher, der den Herzmuskel stimuliert.
 

Das Reizstrom-Verfahren ist auch unter dem Akronym TENS (Transkutane elektrische Nerven-Stimulation) bekannt. 
Dabei werden biphasische Strom-Impulse mit Frequenzen von 1–100 Hz verwendet. (Quelle;Wikipedia)

Tens

Transkutane elektrische Nervenstimulation
(Weitergeleitet von Tens)


TENS-Gerät mit Elektroden
Die Transkutane Elektrische Nervenstimulation (TENS, englisch transcutaneous electrical nerve stimulation) ist eine elektromedizinische Reizstromtherapie mit mono- oder (meist) biphasischen Rechteckimpulsen 
(Wechselstrom) niedriger Frequenz, 2-4 Hz (Low), oder hoher Frequenz, 80-100 Hz (High), die vor allem 
zur Behandlung von Schmerzen (Analgesie) und zur Muskelstimulation eingesetzt wird. Die Stromformen 
können sowohl als konstante Impulsfolge von Rechtecknadelimpulsen, oder aber als 
unterbrochene Impulsfolgen, den „Burst Tens“ sein. Die TENS-Methode wurde in den 1970er Jahren entwickelt.(Quelle: Wikipedia)

EMS

                                                   558880002_Logo_miha_bodytec

miha bodytec- die Revolution im Bereich der EMS-Anwendungen

                                                       app_full_proxy

– feiert große Erfolge in Fitnessstudios, 
Wellness- und Beautyeinrichtungen sowie in den Bereichen Leistungssport, Rehabilitation und Medizin.
Hochleistungsathleten nutzen die elektrische Muskelstimulation als Ergänzung zum gewöhnlichen Training 
und zur Steigerung der Kraft-Schnelligkeit, Physiotherapeuten setzen es für ihre Patienten mit körper- 
und gelenkschonenden Übungen und für gezieltes Rückentraining ein. Personal Trainer, Fitnessstudios, 
Wellness- und Beautyeinrichtungen zielen auf Fitness- und Schönheitsaspekte ab: Formung des Körpers 
durch Muskelauf- und Fettabbau, Anregung des Bindegewebes und Stoffwechsels sowie Durchblutungsförderung. 

One for all:                                                                       393629_2340739365609_1463686909_32216041_530193298_a

miha bodytec ist das Allround-Trainingsgerät für differenzierte Anwendungsbereiche und 
individuelle Ziele.

 

     app_full_proxy (2)                app_full_proxy (1)                  app_full_proxy

Hier finden Sie uns

Ki-Passion Körperform

med. Gesundheitszentrum 
Bleichstraße 1
77866 Rheinau

Ki-Passion

Körperform Skyloft
Mättich 27
77880 Sasbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 170 3280956 +49 170 3280956

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ki-Passion Körperform