Postnatales Training Level 2 Aufbaukurs

MuKiFit - Postnatales Training Level 2 Aufbaukurs
75,00 EUR
( Exkl. Mehrwertsteuer und Versandkosten )

- Postnatales Training Level 2 Aufbaukurs
- ZPP §20 Präventionskurs
- Dieser Kurs ist Krankenkassen anerkannt und erstattungsfähig

MuKiFit - Postnatales Training
Rückbildung Level 2 Aufbaukurs

10 Wochen Kurs


Dieser Kurs richtet sich an alle Frauen, die nach dem regulären Rückbildungskurs weiter an ihrer Fitness arbeiten wollen.

Die klassischen Rückbildungsübungen werden mit Elementen aus dem Fitnesstraining verknüpft. 
Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Beckenbodenmuskulatur und der Kräftigung der Bauch-, Taille-, Rücken-, Beine und Gesäßmuskeln.

Diese bilden das Fundament, auf dem unsere inneren Organe liegen und müssen nach Schwangerschaft und Geburt wieder neu in Form gebracht werden.

Sie können Ihr Baby natürlich mitbringen, denn die Übungen werden auch mit Baby ausgeführt.
Bitte eine Tragevariante (Tragetuch) mitbringen.

Warum Du unbedingt einen MuKiFit Rückbildungskurs nach der Entbindung besuchen solltest?

Schwangerschaft und Geburt strapazieren die Körpermitte, durch geschwächte Muskeln, Sehnen und Bänder können Funktionseinschränkungen entstehen, die sich entweder sofort oder aber im höheren Alter bemerkbar machen. Mütter, die keine Rückbildungsgymnastik absolviert haben, klagen in späteren Jahren oftmals über Funktionseinschränkungen der Körpermitte-Muskeln (Beckenboden, Bauch und Rücken). Eine norwegische, groß angelegte, wissenschaftliche Studie zeigte beispielsweise, dass 21% der Frauen, die vaginal entbunden haben, im späteren Lebensverlauf eine Urininkontinenz entwickeln. Bei Frauen nach einer Kaiserschnitt-Geburt lag das Risiko immer noch bei 15,9% (dies liegt daran, dass es schon während der Schwangerschaft zu Veränderungen des Beckenbodens kommt). Eine andere Studie ergab, dass jede 4. Mutter über 45 Jahre über Beckenboden- oder Rückenproblematik klagt.


Typische Beschwerden, die aus einer schwachen Körpermitte entstehen, sind:

• Beschwerden im Rücken- oder Beckenbereich
• Blasenschwäche beziehungsweise Inkontinenz
• Druckgefühl im Unterleib
• Schmerzen im Bereich des Becken
• Sexuelle Unlust
• In schweren Fällen kann es sogar zu Gebärmuttersenkung, Blasen-Vorfall oder ähnlichem kommen

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt